Die Wildkammer

Presse 2010

Hörnerklang im Nachtigallental


13.09.2010 - BAD SOBERNHEIM
Von Wolfgang Ziegler

GEMEINSCHAFTSBLASEN Jagdhorngruppen aus dem Kreis lassen Repertoire erklingen

Klaus Nieding, Kreisgruppenvorsitzender der Jäger, und Carmen Thomas-Bechthold, Obfrau für das jagdliche Brauchtum, luden zum „Gemeinschaftlichen Jagdhornblasen aller Bläsergruppen aus dem Kreis Bad Kreuznach“ in das Freilichtmuseum ein.

Die Klänge von rund 50 Jagdhornbläserinnen und -bläsern waren an diesem Abend im idyllischen, wenn auch verregneten Nachtigallental zu hören. Die Teilnehmer kamen aus allen fünf Jagdhorngruppen der Kreisjägerschaft, nämlich „Diana Mandel“, Gollenfels Stromberg, Hellberg-Kirn, Langenlonsheim und der Bläsergruppe Bad Kreuznach.

„Sinn und Zweck dieses gemeinsamen Blasens aller Jagdhornbläsergruppen ist nicht nur die Freude an der Musik, sondern vor allem die Erarbeitung eines einheitlichen Repertoires von Stücken, die dann auch von allen geblasen werden können. Denn es kommt ja immer wieder vor, dass bei Auftritten Not am Mann ist und wir Bläser aus allen Gruppen zusammenführen müssen“, erläutert Thomas-Bechtold die Hintergründe.

Und so erklangen neben den üblichen „Tod-Signalen“, die zu Ehren des erlegten Wildes üblicherweise nach der Jagd geblasen werden, auch bekannte Märsche wie der „Hubertus-Marsch“, der „Hirsch-Marsch“, und auch der „Jäger aus Kurpfalz“.

Im Anschluss an das etwa einstündige Musizieren lud der Vorsitzende der Kreisjägerschaft, Klaus Nieding, selbst aktives Mitglied der Jagdhornbläser Bad Kreuznach, zu einem Imbiss in die Museumsgaststätte ein. Bei Wildbratwürsten aus seiner Meddersheimer „Wildkammer“ ließen es sich Bläser und Gäste gut gehen.

Wildkammer-App

 

 

Wildkammer-Zertifikat

   

 

Unsere Partner


Soonahe
 

Öffnungszeiten


Mi          09:00-12:30 Uhr
Do/Fr    09:00-12:30 u. 14:00-18:00 Uhr
Sa         09:00-13:00 Uhr
 
Rund um Feiertage Sonderöffnungszeiten !
 

 

   

 

KONTAKT

Die Wildkammer oHG

Johannisplatz 1
55566 Bad Sobernheim
T. 06751-856590
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!